Spende - allgemeine Infos

Spenden macht glücklich, auch den Spender...

Sie haben ein bisschen Geld zur Verfügung, planen eine Feier oder Veranstaltung und wollen wirklich keine Geschenke mehr oder haben Dinge, die Sie nicht mehr brauchen? Dann ist die Spende genau das Richtige für Sie. Worauf Sie beim Spenden achten sollten, haben wir etwas weiter unten zusammengestellt.

Geld spenden kann man bei den meisten gängigen Hilfsorganisationen. Dies ist leicht und unkompliziert auf der Website der einzelnen Organisationen zu finden. Bei Sachspenden wird es dann schon komplizierter. Das geht los von Kleiderspenden über den alten Schrank, den man nicht mehr braucht, bis hin zu Computern, technischen Geräten oder auch medizinischem Gerät usw.. Daneben haben Sie noch die Möglichkeit ganz normal im Alltag z.B. beim Einkauf zu spenden.

Bei der doch recht großen Zahl von Organisationen ist es leider nicht möglich auf alle einzugehen. Neben den zahlreichen kleineren Organisationen haben sich die "großen" zu Aktionsbündnissen zusammengeschlossen. Für Katastrophenschutz in Deutschland und weltweit: aktion-deutschland-hilft.de. Für Entwicklungshilfe: entwicklung-hilft.de.

Dabei wollen wir auf jeden Fall darauf hinweisen, dass es ganz viele kleinere Organisationen gibt, die mit sehr wenig Aufwand viel erreichen. Leider gibt es für all diese Organisationen noch keine einheitliche Plattform. Da bleibt nur das Suchen im Internet oder die Möglichkeit sich auf lokalen Veranstaltungen zu informieren. Dies wollen wir u.a. mit unserem Angebot „In meiner Nähe“ auf dieser Website ändern.

Wollen Sie jedoch für kleine Projekte spenden, dann könnte betterplace.org oder Spendabel.org etwas für Sie sein. Auf dieser Website werden viele Projekte vorgestellt, bei denen man spenden kann. Durch direkten Kontakt zum Projekt kann der Spender den Einsatz seiner Spende direkt mitverfolgen. Spender und Projekte werden so durchs Internet zusammengebracht.

Wenn Sie überlegen, was dafür spricht für Menschen in bestimmten Ländern zu spenden, dann können Sie sich unter fairhelfen.de einen guten Überblick über den Hilfsbedarf in verschiedenen Ländern verschaffen. 

Es gibt auch die Möglichkeit über das sogenannte Crowdfunding Geld für soziale Ideen zur Verfügung zu stellen. Leider haben wir bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Crowdfunding-Plattform gefunden, auf der nicht nur kommerzielle, sondern explizit auch soziale Ideen vorgestellt werden, ohne dass man lange danach suchen muss. Da bleibt es leider jedem nur selbst überlassen, durch intensives Suchen ein entsprechendes Projekt zu finden. Dies kann z.B. das Vorhaben eines Filmemachers sein, der eine Dokumentation zu einem sozialen Problem drehen möchte.

Seriosität

Bei Spenden kommt immer wieder die Frage nach der "Seriosität" der Organisation auf. Hier hilft es leider nur, so viele Informationen wie möglich zu sammeln und den gesunden Menschenverstand einzuschalten. Gut ist es eine Organisation zu finden, zu der man einen persönlichen Bezug oder Kontakt hat, also quasi vor Ort die Arbeit sehen kann, die mit den Spenden geleistet wird. Etwas weiter unten geben wir Tipps, wie Sie richtig spenden können.

Zudem gibt es eine Art Siegel. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) erforscht und informiert die Öffentlichkeit über soziale Fragen in Deutschland. Dazu gehört auch die Information über Spendenpraktiken und die Beratung von Spendern. Hier gibt es auch eine Suchmaske, um abhängig von Themen und Land nach der Organisation zu suchen, der man spenden möchte. Außerdem vergibt die Stiftung das Spendensiegel, das ein hohes Gütesiegel für Spendenorganisationen darstellt. Allerdings können sich oft kleine Organisationen den Beitrag, den die Prüfung und Vergabe des Spendensiegels erfordert, nicht leisten. Daher tragen eher größere Spendenorganisationen das Spendensiegel.

Im Alltag

Daneben gibt es die Möglichkeit im Alltag wie z.B. beim Einkauf zu spenden. So gibt es die Möglichkeit in einigen Supermärkten den Kassenbetrag aufzurunden. Mehr dazu und welche Firmen dort mitmachen finden Sie unter deutschland-rundet-auf.de. Einige Unternehmen haben auch eine Spendenbox an der Kasse stehen, wo man sein Wechselgeld einer guten Sache zukommen lassen kann. Auf den meisten Flughäfen gibt es zudem eine Box, in der man seine restliche ausländische Währung einer Hilfsorganisation zur Verfügung stellen kann; wenn auch nicht immer leicht zu finden. Auch gibt es die Möglichkeit an einigen PET-Rückgabeautomaten das Pfand z.B. für die Tafel, also für bedürftige Menschen in Deutschland, zu spenden. Daneben bietet z.B. Payback seinen Kunden an, die gesammelten Punkte für ein soziales Projekt zu spenden. Dies könnte eventuell auch für andere Rabattkarten zutreffen.

Wenn Sie Lotto spielen, dann können Sie in einer Lotterie mitspielen, die soziale Projekte fördert.

Online

Auch beim Onlineeinkauf kann man ganz leicht spenden, ohne dass es den Käufer etwas kostet. Dazu muss man lediglich auf eines der Onlinekaufportale gehen wie z.B. clicks4charity.netboost-project.comsocial-deal.deplanethelp.com oder schulengel.de.  Von dort können Sie sich auf die Seite des entsprechenden Unternehmens wie z.B. Amazon, Ebay, Otto u.a. weiterleiten lassen. Gespendet werden soll dann die Provision. Leider ist es nicht immer ersichtlich, in welchem Umfang die Provision dann den Projekten zugute kommt. Auch die Vereinsbüchse funktioniert ähnlich. 

Es gibt auch noch andere Möglichkeiten: Auf dem online Markplatz fraisr können Sie Sachen verkaufen und dabei einen Teil des Erlöses einer Wohlfahrtsorganisation spenden. Auch können Sie die Internetsuchmaschine benefind benutzen; dann wird für jede zweite Stichwortsuche 1 Cent an eine Wohlfahrtsorganisation Ihrer Wahl gespendet.

Einkaufen mit Verantwortung:

Sie können auch bei Firmen einkaufen, die im Rahmen ihrer sozialen Verantwortung (corporate social responsibility) soziale Projekte fördern, z.B. Kinder in Afrika impfen lassen, für sauberes Trinkwasser sorgen etc..